Kooperation Mammut

Kooperation Stubai

 

Amberger Hütte - Wildgratscharte - Hochmoosscharte - Regensburger Hütte Falbeson ( 0 m )

Stubaier Alpen
( Nordtirol | Österreich )

Florian K.

Email an Verfasser senden:


Tourenziel und Ausgangspunkt der Tour vom 08.03.2020

Tourenziel:

Amberger Hütte - Wildgratscharte - Hochmoosscharte - Regensburger Hütte Falbeson ( 0 m )

Tourengebiet:

Stubaier Alpen
( Nordtirol | Österreich )

Ausgangspunkt:

Kein Ausgangspunkt eingetragen

Tourenart und Schwierigkeit

Schitour / Schihochtour

Schwer

Skitour schwer: überwiegend 35 Grad steil, Passagen auch bis ca 40 Grad und darüber möglich. Sehr gute Skitechnik im Aufstieg und bei der Abfahrt für gute Tiefschneefahrer und erfahrene Skibergsteiger notwendig. Engstellen und felsige Abschnitte möglich. Eventuell bereits Pickel und Steigeisen notwendig. Gipfelaufbau mit Fels oder kombiniertes Gelände bis zum 2. Schwierigkeitsgrad möglich. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für den Gipfelbereich erforderlich.

Aufstiegsroute / Verhältnisse / Abfahrtsroute

Infos zum Aufstieg / Zustieg:

Samstag: Aufstieg zur Hütte und zum Atterkarjoch; Kuhscheibe war trotz eingeschränkter Sicht gut verspurt, Murkarspitze wird (zumindest) bis zum Joch auch von einer größeren Gruppe gemacht.
Sonntag: Wildgratscharte, Alpeiner Ferner, Hochmooscharte, Regensburger Hütte, Falbeson

Verhältnisse:

Erstaunlich viel und lockerer Pulver, nur oben am Hochmoosferner spürbar windbeeinflusst! Ca. 30-40 cm in den nordseiten ab 2500 m, drunter weniger.
Wildgratscharte teils unangenehm über Schutt mit wenig Schneeauflage, alternativ übern Klettersteig, auf der Franz-Senn-Seite die gut eingestapfte, direkte Rinne in gutem Trittschnee hinunter (die weiter nördlich gelegene Option, die von beiden Hüttenwirten empfohlen wird, war noch unverspurt, einer von uns ist sie seitlich abgerutsch). Die Hochmoosscharte hat zwei durchgehende Schneebänder (max. gut 40 °), die für Steigeisen griffigen Schnee bieten. Der Forstweg zur Falbesoner Ochsenalm weist bereits einige apere Stellen auf (wir haben ca. 10 mal an-/abgeschnallt).
Auf Schwarzenbergferner, Alpeiner Ferner und Hochmoosferner waren bis auf den Eisbruch bei Zweiterem keine Spalten zu sehen.
Am Schwarzenbergferner war das Haupttourenziel der Schrankarkopf, eine Gruppe ist Richtung Schrandele, Schrankogel mit großen Windfahnen wurde nicht gemacht, Mutterberger Seespitze wurde über den westl. Bockkogelferner angespurt. Im Franz-Senn-Gebiet war eine Gruppe auf der Ruderhof (Normalweg) und wenige Spuren an der Wilden-Turm-Scharte. Im Gebiet Regensburger Hütte wurde die östliche Seespitze gemacht (schaut steinig aus) und die Vordere Plattenspitze.

Infos zur Abfahrt

Keine Infos vorhanden

Florian K.

Karte

Koordinaten Tourenziel:

47° 2.687 N 11° 8.451 E

UTM (Nord): 5212364
UTM (Ost): 662620
UTM Zone: 32T

Passende Wanderkarten vom Kompass Verlag

Bilder der Tour


7-Tage Wettervorschau

07.06.2020
17 °C / 10 °C
100 % / 27.2 mm/d
11 km/h aus SE
08.06.2020
13 °C / 10 °C
100 % / 10 mm/d
8 km/h aus N
09.06.2020
14 °C / 12 °C
100 % / 12.7 mm/d
4 km/h aus S
10.06.2020
17 °C / 10 °C
100 % / 8.9 mm/d
7 km/h aus N
11.06.2020
18 °C / 12 °C
100 % / 7.9 mm/d
13 km/h aus S
12.06.2020
21 °C / 12 °C
100 % / 0.1 mm/d
16 km/h aus S
13.06.2020
21 °C / 13 °C
100 % / 6.4 mm/d
13 km/h aus S
14.06.2020
19 °C / 13 °C
100 % / 6.8 mm/d
7 km/h aus E

Hinweis zu Cookies

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. 
Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. 
An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.